top of page

Petpreneur Interview: Madeline, Saskia & Stefi wollen alle Straßenkatzen retten.

STRAYZ: Du fütterst. Du Hilfst.



1. Könnt Ihr uns ein bisschen über Euch erzählen?

Wir sind Madeline, Saskia & Stefi und haben uns vor über 5 Jahren bei unserem gemeinsamen Job bei einem Food-Start-up kennengelernt. Wir leben alle drei in Berlin und haben im November 2020 unser Social Petfood Start-up STRAYZ gegründet.



2. Warum habt Ihr Euch dazu entschlossen STRAYZ zu gründen? Wie habt Ihr angefangen?


Madeline ist unsere Crazy Catlady und war im Urlaub 2019 mal wieder den Tränen nahe, da sie nicht alle Straßenkatzen mit nach Hause nehmen oder ihnen wenigstens Futter geben konnte. Sie hat Saskia & Stefi von ihren Erfahrungen berichtet und gemeinsam haben wir dann eine Idee entwickelt, um allen Straßenkatzen helfen zu können.



3. Welche Vision steckt hinter STRAYZ? Was bedeutet STRAYZ mit Pur(r)pose?


Hinter STRAYZ steckt unsere große Vision das Leben aller Straßenkatzen zu verbessern. Wie? Durch den Verkauf unseres artgerechten Bio-Katzenfutters sowie unserer Socken, Pullis und Co. sammeln wir Spenden für Streuner in Not. So entspricht zum Beispiel unser Futter einer Streunermahlzeit und unser Pulli finanziert die Kastration einer Miez. Wir sehen uns als Pur(r)pose Driven, da wir mit unserem Wirtschaften einen positiven Impact auf die gesamte Welt haben wollen und bei uns wirtschaftlicher Erfolg nicht das einzige Ziel ist.




4. Bitte erzählt ein bißchen über Euer Produkt. Warum empfehlt Ihr Katzenbesitzern Euer Produkt?


Bei der Entwicklung unseres Katzenfutters war es uns wichtig, dass dieses auch artgerecht ist. Viele Futter am Markt sind leider voller Getreide, beinhalten Zucker und haben sehr geringe Fleischanteile, was Miezen auf Dauer wirklich krank machen kann. Da wir nur das Beste für Miezen wollen, hat unser Nassfutter einen Fleischanteil von 95 %. Getreide & Zucker kommt uns aus Überzeugung nicht in die Tüte. Dass unser Produkte alle Bio sind, ist für uns selbstverständlich.




5. Könnt Ihr ein bißchen über den Streunerspendenprozess erzählen?


Die Spenden, die wir durch unser Futter sammeln, leiten wir an unsere Partnerorganisationen weiter, die sehr stark auf Spenden angewiesen sind. Die ersten Organisationen, die wir unterstützen sind Street Cats Rescue in Spanien und PAWS in Griechenland. Beide tollen Projekte füttern täglich über 500 Straßenkatzen. Zudem kümmern sie sich darum, dass die Miezen kastriert und vermittelt werden.



6. Habt Ihr selbst Haustiere? Könnt Ihr ein bisschen über sie erzählen?


Sassi und Madeline haben beide Haustiere und lieben diese von ganzem Herzen. Madelines Miez Karlii ist 10 Jahre alt und eine echte Charakterkatze. Sie liebt es zu schmusen und kann andere Katzen überhaupt nicht leiden. Am liebsten hätte Madeline mehrere Katzen, aber das ist durch die kleine Diva absolut nicht möglich. 😿


Emmy ist Sassis Rescue-Doggo. Die kleine verspielte Maus ist 6 Jahre alt und findet STRAYZ auch sehr lecker. Aktuell hofft sie, dass es schon ganz bald auch Hundefutter von STRAYZ gibt.


Karlii