top of page

Verringerung der Umweltbelastung durch den Kauf von umweltfreundlichen Haustierprodukten

Unser CO2-Ausstoß und die Umweltauswirkungen der von uns gekauften Haustierprodukte waren noch nie so wichtig wie heute.



Ein Haustier zu besitzen kann einen großen Einfluss auf die Umwelt haben.

Fast die Hälfte aller Haushalte besitzen ein Haustier (47 percent) in Deutschland. Insgesamt leben in Deutschland 34,9 Millionen Hunde, Katzen, Kleinsäuger und Ziervögel.

Laut einer Marktforschung des Instituts Skopos im Auftrag von IVH und ZZF zum Start des zweiten Lockdowns im Herbst 2020 leben in Deutschland insgesamt 15,7 Millionen Vierbeiner in 26 Prozent der deutschen Haushalte. Katzen machen 52 Prozent der Heimtierpopulation aus, an zweiter Stelle stehen Hunde mit 10,7 Millionen in 21 Prozent der Haushalte. Natürlich sollten wir nicht vergessen, dass diese Zahlen in den letzten 2 Jahren gestiegen sind.


Die Tierhalter von heute haben erkannt, dass es keinen Sinn macht, sich allein um die Tiere zu kümmern, ohne sich um die Umwelt als Ganzes zu kümmern. Wenn wir darüber nachdenken, bedeutet die Sorge für den Planeten auch die Sorge für die Tiere, die auf ihm leben. Als Tierliebhaber sind wir dafür verantwortlich, uns um unsere Umwelt zu kümmern.


Unter dieser Prämisse hat der Heimtiermarkt begonnen, in die Nachhaltigkeit zu investieren, um sicherzustellen, dass es möglich ist, ein Unternehmen zu haben und gleichzeitig über die Auswirkungen nachzudenken, die dieser Konsum auf den Planeten haben kann.




Positive Aspekte von Umweltfreundlichen Produkten für Haustiere


  • Weniger Abfall und weniger Kohlendioxidausstoß. Umweltfreundliche Produkte werden mit Rücksicht auf die Umwelt hergestellt, sei es das Produkt selbst oder der Behälter bzw. die Verpackung, in der es geliefert wird. Heutzutage werden immer mehr Produkte verpackungsfrei hergestellt. Es werden Materialien genutzt, die wiederverwendet werden können, oder es werden mehr natürliche Materialien für die Herstellung gewählt. Natürliche Produkte lassen sich oft leichter abbauen und in die Umwelt ableiten. Wenn Du Dich für sie entscheidest, verringerst Du den Abfall und Deinen Kohlenstoffausstoß.

  • Widerstandsfähiger und langlebiger. Umweltfreundliche Produkte für Haustiere haben meist ein exklusiveres und widerstandsfähigeres Design und Material. Haustiere haben dann Spielzeug, das länger hält oder an ein anderes Tier weitergegeben werden kann.

  • Individueller. Ökologische Produkte sind in der Regel individueller gestaltet.

  • Natürliche Produkte sind sicherer. Da Naturprodukte keine scharfen oder giftigen Chemikalien enthalten, sind sie weniger schädlich, wenn Dein Haustier sie zerkaut.

  • Gesündere Ernährung für Dein Haustier. Natürliche Tiernahrung bietet Deiner Katze oder Deinem Hund mit größerer Wahrscheinlichkeit eine bessere Ernährung, da Dein Haustier weniger Chemikalien, Konservierungsstoffe und Zucker zu sich nimmt, dafür aber mehr hochwertige Nährstoffe und Vitamine.

  • Positiver Wandel und Bewusstseinsbildung. Du trägst zu einem positiven Wandel auf unserem Planeten bei. Auch wenn Du denkst, dass es nur ein Kauf oder eine Entscheidung ist, wenn viele so entscheiden wie Du, ist die Wirkung am Ende groß. Wenn Du Deine Entscheidungen mit anderen teilst und ein Bewusstsein dafür schaffst, ist das ein guter Anfang für positive Veränderungen.


Negative Punkte von umweltfreundlichen Produkten für Haustiere


  • Teuer. Obwohl sie exklusiver sind und versuchen, die natürlichen Ressourcen nicht zu schädigen, sind diese Produkte in der Regel teurer. Da sie innovative Technologien verwenden und sich um Themen wie die Vermeidung von Abholzung oder Ausbeutung von Arbeitskräften bemühen, wird das Endprodukt teurer und die Kosten müssen an den Verbraucher weitergegeben werden.

  • Begrenzte Reichweite und Zugänglichkeit. Ein weiterer negativer Punkt ist, dass einige Produkte nicht für jedermann zugänglich sind. Die meisten dieser exklusiven Produkte sind auf E-Commerce-Websites beschränkt und werden nur in Großstädten geliefert. Auch die Menge der hergestellten Produkte ist begrenzt.



Wenn es um Haustierprodukte geht, ist es ideal zu prüfen, wie nachhaltig die Produkte sind, die Du kaufst. Die folgenden Produktkategorien kannst Du selbst analysieren und entscheiden, ob Du Dich für einen nachhaltigeren Kauf entscheidest: Haustierbetten, Futter und Leckerlis, Spielzeug, Gassibeutel, Halsbänder und Leinen, Näpfe, Katzentoiletten und Reinigungsprodukte für Haustiere.


Selbstgemachte Leckerlies für Deine Haustiere sind eine gute Möglichkeit, Abfall zu vermeiden und einen gesunden Snack zuzubereiten.


Tiernahrung


Kommerzielles Heimtierfutter gibt es seit fast einem Jahrhundert, und seine Herstellung erfordert eine große Menge an natürlichen Ressourcen, einschließlich Land und Wasser.


Laut The dogington post kommt eine Studie aus dem Jahr 2017 zu dem Schluss, dass allein die Ernährung von Hunden und Katzen in den USA "etwa 25-30 % der Umweltauswirkungen der Tierproduktion in Bezug auf die Nutzung von Land, Wasser, fossilen Brennstoffen, Phosphat und Bioziden ausmacht."


Es ist wichtig, dass sich die Tierhalter der großen Auswirkungen bewusst werden, die Tierfutter auf die Umwelt haben kann. Glücklicherweise sind die meisten Tierhalter heute bereit, ihren Haustieren nicht nur eine hochwertigere Nahrung zu geben, sondern auch dazu beizutragen, die Auswirkungen des Klimawandels auf den Planeten zu verringern, da es sich um ein weltweites Problem handelt, das das gesamte Leben auf der Erde betrifft.


Aus diesem Grund gibt es seit einigen Jahren einen wachsenden Trend, verarbeitete Tiernahrung im Allgemeinen durch natürliche Nahrung zu ersetzen, die als Barf bekannt ist.

Bei der B.A.R.F.-Diät (Akronym für Biologically Appropriate Raw Food) werden Hunde, Katzen und andere Haustiere mit Rohkost gefüttert. Die Ernährung besteht im Wesentlichen aus rohen Fleischknochen (mit mehr als 50 % Fleischanteil), magerem Fleisch, Organen und Innereien, Obst und Gemüse.


Die folgende Gründerin ist ein perfektes Beispiel für Barf und das Angebot von Produkten, die zu 100 % nachhaltig sind und sich auf die Gesundheit des Haustieres konzentrieren.



Miezenhaps


Die Gründerin von Miezenhaps, Jessica Jungmann, gründete ihr Unternehmen 2017 unter dem Motto "Aus Liebe zu einer gesunden Katze".

Seit 2018 bietet sie neben der Ernährungsberatung für Katzen auch selbstgemachtes Barf-Futter an.

Die Besonderheit Ihres Barf-Futters ist, dass es im Glas mit Pfandsystem verpackt ist. Jessica ist davon überzeugt, dass verpackungsfreie Produkte und wiederverwertbare Behälter ein erster Schritt sind, um die Umweltbelastung, in diesem Fall spezifisch für Katzen, zu verringern.



Vor kurzem hat sie in Hamburg einen Concept Store für Katzen eröffnet, in dem sie eine Vielzahl von tollen Produkten anbietet. Die Produkte im Laden kann man sich in eigene oder dortige Behältnisse abfüllen. Neben Futterzusätzen und Leckerli, gibt es Spielzeug, Höhlen, katzenfreundliche Pflanzen für Katzen - die nachhaltig, regional und verpackungsfrei sind.


Wenn Ihr als Katzeneltern in Hamburg wohnt, solltet Ihr unbedingt vorbeischauen!

(Weitere Informationen zu Miezenhaps am Ende dieses Blog-Artikels).




Ein zweites großartiges Beispiel für Nachhaltigkeit und Haustierprodukte ist Rag 'n Bone.

Rag 'n Bone ist eine großartige Initiative, die mit Partner- und Wohltätigkeitsorganisationen zusammenarbeitet und sich auf die Lösung von zwei Problemen konzentriert:

  • Verringerung der Umweltauswirkungen von Fast Fashion

  • Rettung von Straßenhunden aus Rumänien und Vermittlung in ein liebevolles Zuhause in Berlin


Rag 'n Bone


Die Zahl der Kleidungsstücke, die auf der Mülldeponie landen, nimmt erheblich zu und führt zu einer Umweltkatastrophe. Rag 'n Bone ist der Meinung, dass Kleidung und Stoffe ein neues Leben haben können. Deshalb sammelt Rag 'n Bone diese ungewollten Kleidungsstücke und Stoffreste und verwandelt sie in langlebige und bequeme Hundebetten.

Diese Betten werden dann an die Berliner Hunde-Community verkauft und der gesamte Gewinn wird mit Redbow Dog Berlin geteilt, einer Wohltätigkeitsorganisation, die Hunde von den Straßen Rumäniens rettet und sich darum bemüht, für sie ein liebevolles, fürsorgliches Zuhause in Berlin zu finden.



Rag 'n Bone sammelt Materialien von den folgenden lokalen Unternehmen:

- Yummy Vintage: Ein Geschäft für Vintage-Kleidung, das fleckige oder zerrissene Kleidung spendet.

- Shio Store: Ein in Berlin ansässiger Laden, der Stoffreste spendet.

- CV Studios: Ein in Berlin ansässiger Laden, der Stoffreste spendet.

- Studio Hertzberg: Ein in Berlin ansässiger Laden, der Stoffreste spendet.


Rag 'n Bone nimmt auch Kleiderspenden entgegen. Die Abgabe wird über die Instagram-Seite koordiniert.


Kein Rag 'n Bone-Bett ist wie das andere - genau wie die Hunde, die darauf liegen.

(Weitere Informationen über Rag 'n Bone findest Du am Ende dieses Blog-Artikels).




Lass uns bessere Entscheidungen für unsere Haustiere und die Umwelt treffen 🌱


Das Konzept der Nachhaltigkeit ist nicht so einfach. Obwohl viele Unternehmen behaupten, nachhaltig zu sein, können sie weiterhin schlechte Praktiken anwenden. Deshalb ist es wichtig, die Marke zu überprüfen, bevor Du sie für Dein Haustier kaufst!


Lass uns eine bessere Wahl treffen und andere dazu inspirieren, sich um unsere Umwelt zu kümmern, indem wir nachhaltige und umweltfreundliche Produkte für unsere pelzigen Freunde kaufen! 🐾






Mehr erfahren Miezenhaps

Mehr erfahren RagnBone

Geschrieben: Mariana Carvalho, Marcela Checa-Sauermann

Data: Euromonitor, The Dogington Post

Photo Credits: Jessica Jungmann (Miezenhaps), Jenna Jones (RagnBone), Andrew S, Chewy, Caspar Camille Rubin, Duan Wen on Unsplash

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page