top of page

Tipps, wie Deine Katze glücklich und sicher ist, während Du im Urlaub bist


Fährst Du in den Urlaub und willst Deine Katze zu Hause lassen?

Hier sind 10 Tipps, damit Deine Katze die beste Zeit hat, während Du weg bist



Die meisten Katzen kommen zwar für kurze Zeit allein zurecht, wenn Du bei der Arbeit oder auf einem Tagesausflug bist. Futterautomaten und Katzenbrunnen können für einige Stunden oder sogar für ein paar Tage hilfreich sein, aber leider können Dinge, wie die Katzentoilette nicht allein gereinigt werden und jemand muss zumindest nach 24 Stunden vorbeikommen.

Die Situation mit dem Katzenklo und der Zugang zu frischem Futter und Wasser ist der Grund, warum wir nicht empfehlen, Katzen länger als 24 Stunden allein zu lassen.


Wenn Du für 2 Tage oder länger weggehst, empfehlen wir auf jeden Fall, einen vertrauenswürdigen Katzensitter zu engagieren, der dafür sorgt, dass Dein Kätzchen frisches Futter, Wasser und ein sauberes Katzenklo bekommt und natürlich viel Zeit mit Deiner Katze verbringt, um mit ihr zu spielen, zu kuscheln oder einfach nur da zu sein, damit sich Dein pelziger Freund nicht die ganze Zeit einsam fühlt, während er Dich vermisst.




“ Time spent with cats is never wasted”

- Sigmund Freud







Bevor Dein Katzensitter mit der Tierbetreuung beginnt, solltest Du jedoch viele Dinge berücksichtigen und vorbereiten. Wenn Du sicherstellst, dass Du alles geklärt und gut vorbereitet hast, wird die Zeit für Deine Katze besser, glücklicher und sicherer sein, während Du weg bist.




Tipps, wie Deine Katze glücklich und sicher ist, während Du im Urlaub bist



1. Entscheide, welche Art der Pflege für Deine Katze am besten ist


Bei dieser Entscheidung solltest Du Dich auf die Bedürfnisse Deiner Katze konzentrieren und überlegen, was für Deinen pelzigen Freund besser, bequemer und weniger stressig ist.


Es gibt viele Möglichkeiten, wie Katzensitting, Katzenhotels oder Katzenpensionen.


Auch beim Katzensitting gibt es viele Möglichkeiten.

Bei Pets Ahoi bieten wir zum Beispiel einen Drop-in-Besuchsdienst (1 Stunde pro Tag), einen Tagespflegeservice (3 Stunden pro Tag) und einen Housesitting-Service an, bei dem Dein Katzensitter immer an der Seite Deiner Katze ist und bei Dir zu Hause übernachtet. Wir bieten maßgeschneiderte Dienstleistungen, die auf die Bedürfnisse und Wünsche Deiner Katze abgestimmt sind. Denn wir wissen, dass jede Katze anders ist.


Wir nennen Dir gerne einige Gründe, warum wir glauben, dass Katzensitting die beste Option für Dein pelziges Kind ist.


Vorteile der Wahl eines Katzensitters

  • 1:1-Bindung und Vertrauen zwischen Deiner Katze und dem Katzensitter

  • Persönliche, auf die Bedürfnisse Deiner Katze zugeschnittene Tierbetreuung

  • Die Routine kann beibehalten werden, um möglichen Stress für Deine Katze zu verringern

  • Die Katze kann in ihrer gewohnten Umgebung oder ihrem Zuhause bleiben

  • Zusätzlicher Stress oder mögliche Kämpfe mit anderen Katzen werden vermieden

  • In der Nähe Ihres Geruchs kann Deine Katze entspannter sein, da sie weiß, dass Du zurückkommen wirst, und nicht in Gefahr ist, sich verlassen zu fühlen oder zurückgelassen zu werden.




2. Mach Deinen Katzensitter früh genug mit Deiner Katze bekannt


Zu Deiner eigenen Beruhigung ist es empfehlenswert, mit der Suche nach einem Katzensitter etwa 3-4 Wochen im voraus oder sogar noch früher zu beginnen. Die Suche nach dem richtigen Katzensitter kann sehr zeitaufwändig sein. Vielleicht ist der erste, den Du triffst, nicht die beste Wahl für Dein Kätzchen.

Bei Pets Ahoi bieten wir ein kostenloses Meet & Greet an, d. h. ein kurzes Treffen, bei dem Du den Katzensitter vor Deiner Buchung kennenlernen kannst, um zu sehen, ob er oder sie gut zu Dir passt. Dieses Treffen ist wichtig, um festzustellen, ob die Chemie zwischen dem Katzensitter und Deiner Katze stimmt und bietet Dir die Möglichkeit, alle Fragen zu stellen, die Du hast, um zu sehen, ob Ihr alle gut zusammenpasst.




3. Gesundheitscheck für Deine Katzen


Bitte denke daran, dass Deine Katze auf dem neuesten Stand der Impfungen, Medikamente und Zecken- oder Flöhebehandlung ist. Wir empfehlen, Deine Katze vor der Reise untersuchen zu lassen, falls sie in den letzten 6 Monaten nicht untersucht worden ist.

Denk auch an eine Katzenversicherung, die Dir in Notsituationen viel Stress und Geld ersparen kann.

Bitte gib Deinem Katzensitter einen Ausweis und die Kontaktdaten Deines Tierarztes mit. Zeig auch, wo sich der Reisekorb bei Dir zu Hause befindet, bevor Du in den Urlaub fährst. Dies ist wichtig für den Fall, dass etwas passiert und der Katzensitter Deine Katze zum Tierarzt bringen muss.




4. Behalte eine feste Routine


Es ist sehr wichtig, dass Du den gleichen oder einen ähnlichen Tagesablauf für Deine Katze beibehältst. Der Tagesablauf einer Katze wird beim Katzensitting normalerweise nicht unterbrochen. In einem Tierhotel werden die Routinen immer wieder unterbrochen und die Tiere passen sich in der Regel an die neuen Zeitpläne der Betreuer an. Es ist sehr wichtig, dass die Routine einer Katze konstant und beständig ist. Katzen können sehr gestresst sein, wenn ihr Tagesablauf völlig verändert wird.


Gehe sicher, dass Du Deinen Katzensitter über die Fütterungs- und Spielzeiten Deiner Katze informierst, um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass der Katzensitter die festen Zeiten einhalten kann, so dass sich Deine Katze entspannter fühlen kann. Katzen lieben Routine!



5. Catify Dein Zuhause (Do's und Dont's)


Die Einrichtung Deines Zuhauses als Katzensicherheitsraum ist der wichtigste Aspekt auf dieser Liste.


Der Grund dafür ist, dass Deine Katze ein bestimmtes Verhalten an den Tag legen kann, während Du die meiste Zeit anwesend bist. Wenn sie jedoch während Deiner Abwesenheit ängstlich wird, kann sie ein Verhalten an den Tag legen, von dem Du vielleicht nichts weißt. Daher ist es wichtig, den Raum vor jeglichen Risiken zu schützen.


Die folgende Do's and Dont's Liste wird empfohlen, um Risiken, Unfälle, schlechte Erfahrungen oder Unannehmlichkeiten, die Deine Katze erleben könnte, zu verringern. Diese Liste ist wichtig, um Deiner Katze einen sicheren Aufenthalt zu gewährleisten, während Du weg bist.


Do's

  • Stelle genügend Nass- und Trockenfutter für Deinen Katzensitter bereit, damit er Deinen pelzigen Freund während der Zeit des Haustiersittings füttern kann.

  • Lege genügend Sand bereit, falls das Katzenklo mit zusätzlichem Sand nachgefüllt werden muss.

  • Überprüfe die Katzenklappe: Wenn Deine Katze nach draußen geht, vergewissere Dich, dass die Katzenklappe richtig funktioniert, damit Deine Katze nicht drinnen oder draußen festsitzt!

  • Hast Du einen Platz für den König der Löwen: Stelle sicher, dass Deine Katze einen Platz hat, an dem sie die Kontrolle und die volle Sicht von oben hat. Wenn sie diesen Platz nicht hat, landet Deine Katze unter dem Bett oder Sofa und ist noch gestresster und ängstlicher, wenn sie herauskommt, vor allem, wenn der Tiersitter kommt.

  • Erstelle Geruchsstellen: Lege Katzendecken überall im Haus hin, wo sie bereits ihren Geruch hinterlassen hat. Das sind alles Sicherheitsstellen, an denen Deine Katze ihr Territorium und ihren Geruch besser wahrnehmen kann, auch wenn eine neue Person ins Haus kommt. Sie wird sich sicherer fühlen, weil ihr Geruch sie entspannt und ihr das Gefühl gibt, dass ihr das Haus gehört.

  • Entferne alle unnötigen Kabel und Schnüre, damit sich Deine Katze nicht in ihnen verheddern kann. Katzen neigen dazu, mit ihnen zu spielen oder sie sogar zu zerkauen.

  • Lass die Fenstervorhänge offen, damit Deine Katzen etwas Sonne abbekommen und sich daran erfreuen kann, Menschen und Vögel zu sehen. Lass Deine Katze nicht komplett unter geschlossenen Vorhängen zu Hause. Dadurch fühlen sie sich nur gefangen und deprimiert.

  • Achte darauf, dass alle Jalousiegurte so angebracht sind, dass die Katze sie nicht erreichen kann.

  • Sauberer Wasserbrunnen: Wenn Deine Katze einen Wasserbrunnen hat, achte darauf, den Filter zu wechseln, bevor du gehst, damit das Wasser frisch ist und nicht schimmelt.

  • Habe immer eine Bürste zu Hause. Wenn Deine Katze nach draußen geht, solltest Du dem Katzensitter eine Bürste zur Verfügung stellen. Die Verwendung einer Bürste, um Pollen von giftigen Blumen oder Pflanzen wie Lilien abzufangen, kann das Leben Deiner Katze retten.


Dont's


  • Lass das Fenster nicht auf Kipp. Katzen können versuchen, herauszuspringen und sich dabei selbst ersticken. Das wollen wir nicht! Alle Fenster müssen geschlossen sein! Du kannst den Sitter anweisen, sie zu öffnen, wenn er zu Besuch kommt, um für frische Luft und Belüftung zu sorgen, aber im Allgemeinen sollten sie geschlossen sein.

  • Lass nicht alle Pflanzen für Deine Katze erreichbar. Vergewissere Dich, dass Deine Zimmerpflanzen katzenfreundlich sind - Katzen sind neugierig, vor allem, wenn sie sich langweilen und könnten sich an Orte begeben, die sie nicht betreten sollten. Viele Katzen neigen dazu, Pflanzen anzuknabbern oder sogar zu kauen und zu fressen, wenn sie gestresst sind, insbesondere Katzen mit PICA (Kauproblemen). Informiere Dich unbedingt darüber, welche Pflanzen für Katzen giftig sind. Die häufigsten für Katzen giftigen Pflanzen sind: Aloe vera, Lilien, Gänseblümchen, Drachenpflanze, Rododendron, Oleander und so weiter. Stelle sicher, dass alle giftigen Pflanzen in einen Raum gebracht werden, in den Deine Katze nicht hineingehen kann.

  • Lass nicht alle Badezimmer- und Küchenprodukte zugänglich. Lass keine Reinigungsmittel, Parfüms, ätherischen Öle, Kosmetika oder Medikamente in Reichweite Deiner Katzen liegen. Verstecke sie vor Deinen Katzen in Schränken, die sie nicht selbst öffnen können. Manche Katzen können unter Stress auf Plastik oder Gegenständen herumkauen, oder es reicht schon, wenn sie daran schnuppern, um eine toxische Reaktion auszulösen und krank zu werden.

  • Lasse keine Lebensmittel oder Produkte zugänglich liegen. Katzen könnten versuchen, das Plastik zu zerkauen und den Inhalt zu fressen. Bewahre sie in Schränken oder im Kühlschrank auf.

  • Lass keine kleinen Gegenstände wie Gummibänder, Reißzwecken, Plastikteile oder Büroklammern zurück, die Deine Katze interessant finden könnte - diese können gefährlich sein, wenn Deine Katze sie verschluckt.

  • Lass keine Papiertüten oder Plastik Einkaufstüten mit Schnüren herumliegen, in denen sich die Katze verheddern und ersticken kann.

  • Lass keine Tische mit Tischtüchern oder zerbrechlichen Gegenständen in ihrer Reichweite liegen. Wenn Deine Katze gerne Dinge umkippt, lass keine zerbrechlichen Gegenstände vor Ort und auch keine Tischdecken auf Tischen, an denen Dinge zerbrechen können!

  • Lass Deine Katze nicht zu allen Räumen Zugang haben. Es ist sehr wichtig, dass Du einige Türen schließt, durch die Deine Katze in Gefahr geraten kann oder Zugang zu Dingen hat, die für sie giftig sein können. Als allgemeine Regel empfehlen wir, dass sie in ihrem sicheren Bereich bleiben, wo sie ihr Katzenklo, ihre Fress- und Trinkstellen und Zugang zu den Fenstern haben, um nach draußen zu sehen. Ansonsten ist es sicherer, das Kätzchen in dem Bereich zu lassen, den Du vorher auf Katzensicherheit überprüft hast.




6. Unterhaltungs-Mojos


Die Anschaffung eines neuen Spielzeugs ist eine gute Idee, die Du im voraus erledigen solltest. Stelle sicher, dass Du Deiner Katze das neue Spielzeug einige Tage vor Deiner Abreise vorstellst, um sicherzustellen, dass sie es mag und es auch mit Dir in Verbindung bringt. Ein neues Spielzeug sorgt für eine neue, unterhaltsame Beschäftigung, während Du weg bist.


Eine weitere Unterhaltungsmöglichkeit besteht darin, die Fenstervorhänge offen zu lassen, damit die Katze die vorbeiziehenden Menschen oder die vorbeifliegenden Vögel draußen beobachten kann. Auch das wird sie unterhalten und gibt ihr etwas sonnige Energie für den Tag.


War Deine Katze daran gewöhnt, den ganzen Tag Deine Musik zu hören? Dann kannst Du Deinem Katzensitter sagen, er/sie solle Musik spielen, während Du weg bist, damit Deine Katze mit den Klängen vertraut gemacht wird und sich an den Katzensitter gewöhnen kann.



7. Verwöhne Deine Katze mit ein paar Leckereien


Ein paar (nicht zu viele) ihrer Lieblingsleckerlis zu besorgen, ist eine gute Möglichkeit für den Katzensitter, eine Bindung zu Deiner Katze aufzubauen, während Du weg bist. Deine Katze wird den Katzensitter mögen und sich bei ihm wohler fühlen, wenn sie durch Leckerlis eine Bindung aufbauen. Natürlich solltest Du darauf achten, dass dies nicht jeden Tag geschieht, aber Deine Katzen würden es sicher lieben! Das ist die Zeit, in der du sie ein wenig verwöhnen kannst, während sie dich vermissen!




8. Schreib Deinem Katzensitter detaillierte Anweisungen


Es ist eine gute Idee, dem Katzensitter detaillierte Anweisungen für die Tierpflege auf einem Zettel zu hinterlassen, bevor Du gehst. Auch wenn das Treffen zum Austausch der Schlüssel gut geeignet war, um einige Anweisungen aufzufrischen, die während des Meet & Greet besprochen wurden, ist es immer gut, Anweisungen zu dokumentieren, um Verwechslungen oder Missverständnisse zu vermeiden. Auf diese Weise hat der Katzensitter alle Anweisungen kristallklar vor Augen und kann sich keine Fehler erlauben.


Der Katzensitter sollte die detaillierten Anweisungen zusammen mit der Katzen-ID und den Tierarztinformationen an der selben Stelle im Haus aufbewahren.


Einige wichtige Anweisungen sollten sein:

  • Standort von Futter und Leckerlis

  • Fütterungszeiten und Wasserwechsel

  • Futterportionen

  • Saubere Katzentoilette

  • Spielzeit und Lieblingsspielzeug

  • Medikamente (optional)

  • Ort der Katzen-ID und Tierarzt-Infos

  • Hausregeln

  • Hausroutinen (z. B. Fenster öffnen, um den Raum zu lüften, wenn die Katzensitterin ankommt, und wieder schließen, bevor sie ihn verlässt, bestimmte Lichter an- oder ausschalten usw.).

  • Zimmerpflanzen gießen

  • Post einsammeln

  • Müll nach draußen bringen

  • Mehr



9. Bespreche tägliche Updates


Tägliche Updates sind wichtig, damit Du deinen Urlaub in vollen Zügen genießen kannst und weißt, dass es Deinem pelzigen Freund gut geht und er in den besten Händen ist.


Frag unbedingt nach der gewünschten Häufigkeit der Aktualisierungen.

Bei Pets Ahoi wünschen einige Tierhalter tägliche Updates, andere alle zwei Tage, aber wir ermutigen unsere Tiersitter immer dazu, tägliche Updates als regelmäßige Routine zu machen, um die Tierhalter zu informieren, wie es ihren Tieren geht, damit sie beruhigt sind.




10. Etwas von Dir zurücklassen


Deine Stimme: Ein Tipp, den wir Katzeneltern empfehlen, wenn sie nicht in der Nähe ihrer Katze(n) sind, ist das Senden einer Sprachnachricht an Deine Katze(n) durch Deinen Tiersitter. Das ist eine niedliche und lustige Art für Deine Katze, Deine Stimme zu hören und zu assoziieren, dass Du irgendwie bei Deinem pelzigen Freund bist.


Ich mache das immer mit meinem Kater Hugo, wenn ich im Urlaub bin, und ich habe seine Reaktion in Videos gesehen, wie er meine Stimme als beruhigend empfindet. Das ist freiwillig, aber es ist eine Möglichkeit, Deinem Kätzchen zu zeigen, dass Du an es denkst und dass Deine Anwesenheit irgendwie da ist.


Dein Geruch: Neben dem Senden von Botschaften an Deine Katze, damit sie Deine vertraute Stimme hört und sich wohler fühlt, ist ein sehr entscheidender und wichtiger Tipp, etwas mit Deinem Geruch an dem Ort zu hinterlassen, an dem Deine Katze normalerweise die meiste Zeit verbringt.

Lass zum Beispiel deine Schlafzimmerdecke im Wohnzimmer liegen. Das ist ein Gegenstand, der nach Dir riecht, und glaub uns, wenn wir sagen, dass Deine Katze das sehr beruhigend und entspannend finden wird. Alles, was nach Dir riecht, gibt ihr das Gefühl, sicher und glücklich zu sein und dass Du irgendwie anwesend bist.


Katzen sind geruchsempfindliche Tiere, und wenn sie Deinen Geruch um sich haben, fühlen sie sich wohl und glücklich.



Herzlichen Glückwunsch! Du hast die besten Tipps und Vorbereitungen gelesen, die wir dir empfehlen, damit Deine Katze eine glückliche, sichere und freudige Zeit verbringen kann, während sie Dich vermisst! Stelle Dir sicher, dass Du alle von ihnen anwendest, wenn Du in nächster Zeit eine Urlaubsreise planst. Wir alle tun unser Bestes, um unseren Katzen das beste Leben zu bieten, das sie verdienen!




Photo Credits: Ira Efremova, Eduard Delputte, José Alejandro Cuffia

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page